Die Zeit in Pola de Siero verging wie im Flug. Wir hatten ein sehr umfangreiches Programm und arbeiteten an unseren Projektthemen. Wir konnten Pola de Siero, Oviedo und Gijon genauer kennenlernen, machten einen Ausflug nach Covadonga, zu den Lagos (Seen) und Ribadesella und erlebten eine Führung durch das Interpretationszentrum der Höhle von Tito Bustillo.

Der Bürgermeister von Pola de Siero, Angel Garcias, empfing uns im Rathaus.


Den Sonntag verbrachten alle spanischen Gastschüler in ihren Gastfamilien. Viele hatte auch hier ein umfangreiches Programm geplant.

Der Abschied am Montag Morgen war nicht leicht aber das Wiedersehen erfolgt schon sehr schnell am Mittwoch, dann starten die Schülerinnen und Schüler des Henfling Gymnasiums mit Frau Goribar und Herrn Steps in Richtung Pola de Siero.

Am Samstag statteten wir Weimar einen Besuch ab. Auf der Tagesordnung stand nicht nur der Besuch und die Führung in Buchenwald, sondern auch ein Besuch der Innenstadt und des Weimar Haus Museums.


Nachdem wir am Freitag noch einmal mit viel Ausdauer an unseren Projektaufgaben gearbeitet haben, gab es als Belohnung eine kleine Schülerparty im Atrium unserer Schule. Bei Spiel, Spaß und Musik konnten wir einen sehr schönen Abend mit den spanischen Gastschülern verbringen.


In Erfurt besuchten wir am Donnerstag das Europäische Informationszentrum (EIZ) und arbeiteten in einem Projekt von Frau Goribar, dass uns zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt führte.


Der Mittwoch führte uns nach Nürnberg, dort stand zuerst eine Stadtrundfahrt zum Thema Reichsparteitagsgelände auf dem Programm, danach wurde zu Fuß die Innenstadt mit Stadtführern erkundet. Der Nachmittag war zur freien Verfügung und der Tag in Nürnberg endete mit einem gemeinsamen Abendessen.


Der Dienstag startete in der Schule mit Präsentationen über Thüringen und viel Arbeit an unserem Projektthema.

 

 

Der Meininger Bürgermeister empfing uns am Nachmittag in der Sparkassen Lounge im Volkshaus. Er beantwortete alle unsere Fragen und brachte auch jeder Schülerin und jedem Schüler ein kleines Geschenk mit.

Heute war der erste Tag des Schüleraustauschs mit
Spanien. Um 14 Uhr trafen wir die spanischen Schüler
am Busbahnhof. Alle waren sehr aufgeregt.
Nachdem jeder seinen Austauschschüler gefunden hatte,
fuhren wir zunächst zu den Gastfamilien. Dort konnten
sich die Schülerpaare miteinander bekannt machen.
Den Abend haben wir im Hotel zum Kloster in Rohr
verbracht. Beim gemeinsamen Bowlen und Abendessen
hatten wir weiterhin die Gelegenheit, unsere spanischen
Austauschschüler kennenzulernen.



Das Logo ist fertig gestellt!

Für unser Projekt "Mit der Waffe der Bildung: das Wissen als Werkzeug für Inklusion und Toleranz

für eine weltoffene Schule, für eine weltoffene Gesellschaft" haben die Schülerinnen und Schüler dieses tolle Logo entworfen. 


Unterzeichnung der Durchführungsvereinbarung der Konsortialpartnerschaft

Die Schulleiter Herr Petschauer (Henfling Gymnasium),

Herr Haaß (Philipp-Melanchthon-Gymnasium),

Herr Kober (Heinrich-Böll-Gymnasium) und

Herr Noack (Rhön-Gymnasium)

unterzeichneten am 30.06.2021die Vereinbarung zur Durchführung des Projektes"TEACHing FUture Now". Damit legten sie die Richtlinien zur Durchführung des Projektes fest und gaben den Startschuss für den Projektbeginn. Nun hoffen alle Teilnehmer*innen, dass ein Reisen in Europa möglich sein wird.


Europa Woche 01.05.-09.05.2021- Europa-Tag am 09.05.2021

Am 9. Mai feiern wir den Europatag. Am 9. Mai 1950, mit der Schuman-Erklärung, begann das europäische Projekt. Ein beispielloses Projekt, angetrieben von der Idee

des „Nie wieder“: Nie wieder Krieg!

 

 

Ein Projekt, das mit Werten verbunden ist: Demokratie, Pluralismus und Gleichheit. Das ist es, woran wir uns am 9. Mai erinnern.

 

Aufgrund der Covid19-Pandemie können wir leider auch in diesem Jahr keinen Projekttag an unsere Schule durchführen, wie wir es gerne getan hätten. Dennoch möchten wir gedenken, dass wir in Europa in Frieden und Einheit leben.

 



Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder mit den Schülerinnen und Schülern vor Ort Projekttage anlässlich des Europa-Tages durchführen können.

 

 

Maria Goribar

 

(Verantwortliche Europaschule)

 


eTwinning School Label 2021-2022

Wir haben das eTwinning School Label erhalten!

Der Lohn für alle fleißigen Schülerinnen und Schüler,

sowie Lehrerinnen und Lehrer,

die für Ihre Projekte eTwinning als Plattform nutzen.

 


Safer Internet Day 2021 - WIR SIND DABEI

Unter dem Motto „Meinungsbildung und Desinformation im Netz“ wollen auch wir uns mit sogenannten Fake News auseinander setzen. Die Klasse 7/1 lernt in diesem Zusammenhang kennen, dass es bereits in der Geschichte zahlreiche „Fake News“ gab und dies nicht eine Erfindung Donald Trumps war. Natürlich wollen wir uns aber auch mit den „Fake News“ unserer Zeit beschäftigen und wollen versuchen, diese anhand unserer neu gewonnenen Erkenntnisse zu entlarven.

Die Initiative klicksafe.de rief auch in diesem Jahr wieder dazu auf, sich für einen bewussten Umgang im Netz einzusetzen und Schülerinnen und Schüler, Kinder und Jugendliche aber auch Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern zu einem bewussten Umgang mit Meldungen im Netz oder der Verarbeitung persönlicher Daten zu sensibilisieren. Da wir uns als digitale Pilotschule ebenso in der Verantwortung sehen, möchten wir uns am  09.02.2021 am Safer Internet Day 2021 beteiligen. Dieser findet jährlich statt und ist eine internationale Aktion für mehr Sicherheit im Netz. Gerade in dieser veränderten Zeit, in welcher wir zunehmend digital kommunizieren, sollten wir mit den Gefahren, welche die Vielfalt des Internets bereit hält, vertraut sein, um selbstbewusst entscheiden zu können, ob eine Meldung wahr oder falsch ist.