Projekttreffen in Breclav / Tschechien

Am Sonntag sind wir, 4 Schülerinnen unseres Gymnasiums zusammen mit Herrn Früh und Frau Fritz zum Erasmus+ Projekt nach Tschechien aufgebrochen. Nach langen 13 Stunden wurden wir in Břeclav von unseren Gastfamilien empfangen. und verbrachtenden restlichen Abend individuell bei leckerem Essen und tollen Gespräche.

 

Am Montag trafen wir uns um 8 Uhr an der Schule. Zunächst erhielten wir eine Führung durch das Schulgebäude. Anschließend präsentierte jedes am Projekt teilnehmende Land (Slowakei, Tschechien, Mazedonien, Polen und Deutschland) in englischer Sprache seine Ausarbeitung zum Thema „Human Relations“. Alle Beiträge waren sehr ansprechend gestaltet und gewährten uns einen Einblick in die jeweilige Schulkultur und das Leben der Schüler in anderen Ländern. Am Nachmittag trafen wir den Bürgermeister von Břeclav und verbrachten anschließend die Zeit damit, einige der Austauschschüler näher kennenzulernen.

Neben viel Arbeit am Erasmus-Magazin zum Thema "Human Relations“, die wir in Länder gemischten Gruppen erledigten, konnten wir auch einiges von der Umgebung unserer Partnerschule anschauen. Wir vier arbeiteten in Gruppen zu folgenden Aufgaben: Verfassen des Hauptartikels, Erstellen eines Comics, einer Umfrage sowie eines Blogs. Es war eine ereignisereiche Woche, in der wir unserem Magazin ein weiteres Thema hinzufügen konnten, neue Freunde gefunden haben und viel Spaß in gemeinsamen Aktivitäten hatten.


Projekttreffen in Deutschland

Im März 2019 konnten wir unsere Partnerschulen in Meiningen begrüßen. Die Woche stand unter dem Thema "Modern Technology". Die Woche war voll mit abwechslungsreichen Aufgaben und Workshops. Der Dienstag stand ganz im Zeichen von Instagram. In mehreren Workshops konnten alle Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Aufgabe an diesem Tag war für jede Gruppe eine Erstellung eines Posts zu einem vorgegeben Thema. Posts sind auf unserem Instagram Account zu sehen. (Link siehe unten)

Am Mittwoch konnte fleißig an den Aufgaben für das Projekt gearbeitet werden, der Nachmittag stand den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung um mit den Gästen Ausflüge zu unternehmen. Auch die Lehrer konnten bei einem Ausflug unsere Region besser kennenlernen.

Ein Besuch an der Technischen Universität Ilmenau und unserer Landeshauptstadt Erfurt füllte den Donnerstag. Am Freitag hieß es nach Abschluss der Arbeiten am Projekt Abschied nehmen. Mit einer großen Abschlussfeier in den Räumen unserer Schule mit einigen Highlights wurde sich tränenreich von Schülern und Lehrern verabschiedet.


Projekttreffen in Polen

Hallo, oder wie man auf polnisch sagt: "cześć", 

Wir (Jonas, Patrick, Emily und Sophie) haben vergangene Woche (25. November - 1. Dezember 2018) am Erasmus+  Projekt an unserer Partnerschule in Rawicz (Polen) teilgenommen. Hierbei haben wir ein Magazin mit dem Titel VOICES zu dem Thema "cultural heritage", in Bezug auf die Länder Deutschland, Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Mazedonien entworfen. Während unseres Aufenthalts haben wir unter anderem die Städte Wroclaw und Krakau besucht. Außerdem haben wir das KZ Auschwitz besichtigt, was sowohl eindrucksvoll als auch abschreckend war, und im Anschluss die letzte Nacht in Krakau verbracht. Die vorherigen Tage wurden wir bei den Familien polnischer Schüler untergebracht. Trotz der kurzen Zeit konnten wir einige gute Freundschaften zu Schülern aus den anderen Ländern schließen. Wir freuen uns bereits auf die Ankunft der Polen in Deutschland.

Liebe Grüße, Emily, Patrick, Jonas, Sophie, Herr Zwerrenz und Herr Gerbig